Schule kann Kindern und Jugendlichen nicht alles beibringen, was sie für ein glückliches und erfolgreiches  Leben brauchen. Teamgeist, Geduld, Respekt, Fairness, Mut, Selbstwertgefühl und viele weitere soziale und emotionale Kompetenzen erwerben wir auch ausserhalb des Schulzimmers: auf dem Spielplatz, in der Spielgruppe,  in der Pfadi, im Sportverein, beim Musizieren oder im Jugendzentrum. Die Schulen haben das erkannt. In den so genannten Bildungslandschaften vernetzen sie sich mit ausserschulischen AkteurInnen zu lokalen Bildungslandschaften und arbeiten im Sinne einer ganzheitlichen Bildung mit ihnen zusammen.


Der Kanton Basel-Stadt gehört zu drei Schweizer Pilot-Kantonen, der diese Bildungslandschaften gemeinsam mit der Jacobs Foundation lanciert hat. Im Unterschied zu anderen teilnehmenden Kantonen ist bei den Projekten in Basel-Stadt immer die Schule der Ausgangspunkt einer Bildungslandschaft.

Bis jetzt gibt es an folgenden Schulstandorten in Basel-Stadt eine Bildungslandschaft:

Projekte der Pilotphase 2013-2016

Projekt der zweiten Phase 2015-2018

  • Bläsi

Während vier Jahren wird der Aufbau der lokalen Bildungslandschaft mit einem finanziellen Beitrag des Erziehungsdepartements Basel und der Jacobs Foundation ermöglicht.

Kontakt:
Annette Graul
Koordination Schulentwicklungsprojekte
Volksschulleitung | Fachstelle Pädagogik
Kohlenberg 27
4001 Basel

061 267 54 27
annette.notexisting@nodomain.comgraul@bs.notexisting@nodomain.comch